19. August 2012

Was tun gegen Schreibblockade?

Diesen Link der Kultliteraten habe ich soeben bei Facebook gesehen und teile ihn sehr gerne nicht nur dort, sondern auch hier mit euch, denn Schreibblockaden sind für mich eine wirklich fiese Angelegenheit. Viele Punkte treffen absolut ins Schwarze, aber schaut selbst ...




Für mich persönlich ist es hilfreich, nicht vor dem PC zu sitzen, sondern auf ein liniertes Blatt Papier (am besten College-Block) zu schreiben. Per Hand habe ich nicht das Gefühl, gleich alles perfekt hinkriegen zu müssen, was paradox ist, wenn ich mit Kuli schreibe, denn löschen kann ich das nicht! Perfektionismus ist echt ein großer Störfaktor, wahrscheinlich mein größter. ^_^ 

Welche Probleme sind für euch die schlimmsten? Woran hängt ihr euch am ehesten auf? Wer hat weitere gute Tipps gegen Schreibblockaden? Immer her damit, davon kann es nie genug geben :-)

Kommentare:

  1. Oft kann ich nicht so schnell schreiben wie ich denke und dann ist alles weg oder agnz anders wie ich es gedacht hatte

    AntwortenLöschen
  2. Das kenne ich. Aber da hilft wirklich nur ein Diktiergerät oder schnell Notizen machen. Hat neulich erst wieder wunderbar funktioniert. Das Abtippen bringt natürlich viele Änderungen mit sich, aber hey, die Szene ist geschrieben und von da an kann es nur noch besser werden! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab eigentlich immer alles genau geplant. Zum Beispiel, wenn ich ein Buch schreibe. In einem zusammenhängenden Text halte ich das Thema grob fest. Dann gliedere ich, also ich schreibe für jedes Kapitel eine kleine Zusammenfassung. Oftmals hilft mir das dann beim Schreiben (hat es bis jetzt immer getan). Also einfach genau planen, und dann geschrieben.

    AntwortenLöschen