29. Juni 2014

Romanschmiede

Hiermit verkünde ich voller Stolz, dass ich im Juni mein selbstgestecktes Ziel erreicht und über 50.000 Wörter für Witch Boy - Stadt der Geister geschrieben habe.

Natürlich hätte ich sehr gern noch mehr geschafft, da ich in nächster Zeit nicht mehr so viel Zeit zum Schreiben haben werde, aber es ist ein guter Start und ich freue mich schon furchtbar auf alles, was meine Helden noch erleben werden! Das einzige, was ich nicht vermissen werde, sind die tattrigen Hände vom Kaffee ;-) 

Vielleicht hat der eine oder andere von euch ja Lust, ab und zu hier vorbeizuschauen und meinen Fortschrittsbalken zu checken. Kommentare, Ermutigungen und Tritte in den Hintern sind immer gern gesehen, also seid nicht schüchtern. :-)

Kommentare:

  1. Also bevor Dir noch ein zweiter Kopf wächst, komm ich doch lieber mal vorbei und lobe Deinen Fleiß! ;) Gut gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Durchhalten! Ich warte schon seit dem Buchende von Witch Boy Stadt der Geister auf die Fortsetzung.... (sind ja laut Balken schon über 55.000 Worte!

    AntwortenLöschen
  3. Ein großes Lob erstmal für das "Phantastische Frühstück"!
    Und ein großes Lob für 55. 097 Worte. Hinter jedem Wort stecken immer hunderte von Gedanken, Zufällen und Gefühlen und so viele von ihnen zu einem Weltengefüge zusammen zu schmieden ist eine Kunst, die der Anerkennung mehr als bedarf. Applaus dafür!
    Aber in Ihnen ruhen noch mindestens 20. 000 weitere Worte. Es wäre eine Schande, wenn sie verloren gingen und nicht geschrieben würden. Im Herzen eines Menschen ruht der Anfang und das Ende aller Dinge.
    Sie kennen das Ende bereits. Zücken Sie den Stift und entfachen sie damit wieder Feuer! Schreiben Sie, ich warte sehnsüchtig auf Ihr Buch! Schreiben Sie!
    Selbst wenn die "Ewigkeit" zum Ende hin immer sehr, sehr lange zu dauern scheint. ;)

    Grüße, die, die noch immer hofft und schreibt

    AntwortenLöschen