15. Februar 2015

Schreibklausur Tag 2

So, endlich habe ich es an den Computer geschafft. Es ist wunderschön draußen, strahlender Sonnenschein und beinahe -10°C. Da muss ich wohl die Vorhänge zumachen, damit ich mich auf die düsteren Geschehnisse in Blackwood Springs konzentrieren kann. Meine lieben Charaktere haben mich gestern mit einer kleinen Wende überrascht, die mich vielleicht nicht so hätte überraschen sollen ... und der Fakt, dass ich es geschrieben habe, zeigt mir, dass es wichtig ist. Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, habe ich den Word-Count für das Buch vorsorglich mal auf 140.000 Wörter hochgesetzt. Das wird ein laaaaanges Buch, fürchte ich! *lach*

Aber zurück zu meinem Arbeitspensum: Mein Tagesziel sind wieder 2500 Wörter, sprich, mein Endstand muss heute bei mindestens

113.018 Wörtern 

liegen.

Drückt mir die Daumen! Als Belohnung gibt es dann am Abend das nächste kleine Snippet ^_^


Ergebnis: 113.098 Wörter - es war eine mittelschwere Geburt, leider. Die Szene, die ich morgen schreiben werde, ist sehr wichtig und ich habe genauso viel Angst davor, wie ich mich darauf freue. Wie gut, dass meine Jungs immer für ein Späßchen zu haben sind, und wenn es nur Galgenhumor ist ;)




   Seth starrte ihn ungläubig an. „Bist du sicher? Einhundert Prozent?“
   „Alter, ich bin seit zwei Jahren tot. Meine Geheimnisse habe ich schon längst mit ins Grab genommen. Und solltest du so saudämlich sein und was ausplaudern, frittiere ich einfach deinen Laptop“, konterte Clyde mit der für ihn typischen Entschlossenheit. „Also, wie sieht’s aus?“ 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen