Kurzgeschichten

Das Geisterkätzchen


Colette (Das Geisterkätzchen 1)

Klappentext:

Es ist eine verlassene, geheimnisvolle Villa in Italien, die sich Colette als Sterbestätte ausgesucht hat. Geplagt durch traurige Erinnerungen und verfolgt von jemandem, der mehr als nur ihr Blut will, ist sie am Ende ihrer Kräfte. Doch so schnell lässt sie der Gastgeber, ein weißes Kätzchen, nicht gehen. Noch einmal muss Colette den Mut aufbringen, den Geistern ihrer Vergangenheit gegenüberzutreten und den Schmerz zu fühlen, den sie schon so lange mit sich herumträgt. Der gefürchtete letzte Schritt ist sehr nah, aber vielleicht wird der letzte Schritt auch der erste sein.
"Colette" - Romana Grimm





Der Weihnachtsgast (Das Geisterkätzchen 2)

Klappentext:

Am Liebsten würde das Geisterkätzchen Weihnachten verschlafen, oder besser noch, einfach abschaffen. Nachdem es das Liebste in seinem Leben verloren hat, steht ihm nicht der Sinn nach Festlichkeit und guter Laune. Davon lässt sich ein unerwarteter Gast jedoch nicht beeindrucken, und am Ende muss das Kätzchen einsehen, dass manchmal doch noch Wunder geschehen und selbst das melancholischste Geschöpf mit dem richtigen Geschenk wieder aufblühen kann ...







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen